Nilayoram Resorts

„Aus der Zeit gefallen“, das trifft die Stimmung wohl am besten, wenn man das Nilayoram betritt. 

Unmittelbar am Hochufer eines Seitenarmes des heiligen Flusses Nila gelegen, inmitten eines aufs sorgfältigste gepflegten Gartens, breitet sich das Resort auf  ca. 8.000 m² aus. Ein kleines Paradies voller einheimischer Bäume, Sträucher, Blumen und Vögel. Mit schmalen Wegen, kleinen Wasserläufen, einer großen Ruhewiese und einem künstlich angelegten Teich.

Abseits jeglichen Tourismus und trotzdem „gleich
um die Ecke“ von Cheruthuruthy  und seinem weltberühmten Kalamandalam, dem Zentrum für traditionelle Schauspiel- und Tanzkultur Keralas (mit angeschlossener Ausbildungsstätte).

Der Besitzer von Nilayoram, Mr. Menon, ist eigentlich Banker. Ohne seinen Einfluss wäre dieses Resort an dieser Stelle wohl so nicht entstanden. Das mächtige Haupthaus, mit 5 Doppelzimmern, einem riesigen Atrium, einem Restaurant auf der Galerie im ersten Stock und einigen Versorgungseinrichtungen, versteckt sich trotz seiner Größe im Schatten gewaltiger tropischer Bäume. Alle Zimmer verfügen über einen Gartenblick, sind individuell gestaltet und eingerichtet, allerdings aber auch nicht gerade sehr groß. Dafür steht allen das Atrium zur Verfügung, das genügend Platz für alle bietet und zudem unmittelbar in eine ebenfalls sehr große Terrasse übergeht. 

Wer es großzügiger möchte, wählt die etwas abseits, über dem Haupthaus gelegene „Villa“. Sie besitzt eine eigene, große Terrasse, ein großes Wohnzimmer und ein sehr geräumiges Bad. Das Essen wird auf der eigenen Terrasse serviert.  Ein zusätzlicher Vorteil: Das Behandlungszentrum befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft.

Die Ayurveda-Kuren werden von einer ständig anwesenden, jungen Ärztin und leitenden Ärzten des nahegelegenen und sehr bekannten KAS Hospital verschrieben und überwacht. Die Therapeuten sind ebenfalls dort gründlich ausgebildet.

Da im Nilayoram auch Yoga-Meisterkurse abgehalten werden, stehen die Yoga-und Meditations-Lektionen auf einem sehr hohen Niveau (allerdings gegen extra Bezahlung).

Nicht unwichtig: Die Küche im Nilayoram ist sehr gut und abwechslungsreich.

Ausflüge in die nähere Umgebung (heilige Stätte entlang des Nila, Reisplantagen, Thrissur, Guruvayoor und Kalamandalam,…) werden vom Resort organisiert und durchgeführt.

Fazit: Wer sich für einige Zeit „von der Welt verabschieden“ möchte, auf bestes Ayurveda – in sehr gepflegter Atmosphäre - Wert legt, aber nicht unbedingt das große Geld ausgeben möchte, der wird sich im Nilayoram bestens aufgehoben fühlen.

Das kleine Resort hat bereits eine Vielzahl internationaler Stammgäste. Insbesondere in den Monaten Januar und Februar ist es zumeist ausgebucht. Eine frühzeitige Buchung ist daher ratsam.

Wegen seines intimen, familiären Charakters eignet sich Nilayoram auch sehr gut für kleinere Gruppen (6 bis 8 Personen).

Unser Preisbeispiel:

14 Tage   Ayurveda-Package (Rejuvenation/Purification) im A/C DZ   ab € 980.-
pro Person bei Doppelzimmerbelegung
    Im Preis enthalten sind 14 Übernachtungen, ayurvedisch-vegatarische Vollpension, Arztkonsultationen, tägliche ayurvedischen Behandlungen nach Absprache mit dem Arzt, alle Medizinen und Heilmittel, Yoga/Meditation, Flughafentransfers Cochin oder Calicut, alle Steuern.
     
         

Resort-Kategorien

Nilayoram Resorts:

Ernste gesundheitliche Probleme
Ayurveda für Gruppen